Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Skipper Ola

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Törn-Crewvertrages.
Ihr Einverständnis mit der Einbeziehung dieser Bedingungen in den Törn-Crewvertrag bestätigen Sie mit Ihrer Törnanmeldung/Buchung per Email, bzw. mit der Überweisung der Anzahlung der Törnrechnung.

1. Vertragsschluss
Die Angebote auf meiner Webseite bzw. in meinen Newslettern-Prospekten sind freibleibend. Mit Ihrer Buchung bieten Sie mir den Abschluss des Törnvertrages/Crewvertrages auf Grundlage unserer Leistungsbeschreibungen (Törnbeschreibungen) und Preisangaben verbindlich an. Die Buchung ist grundsätzlich nur schriftlich bzw. per E-Mail möglich. Der Vertrag kommt mit Annahme durch mich zustande. Die Annahme, für die es keiner besonderen Form bedarf, erfolgt durch Übersendung der Buchungsbestätigung und der Rechnung per Email, bitte prüfen Sie die erhaltene Buchungsbestätigung/Rechnung. Für den Fall, dass der Inhalt der Buchungsbestätigung/Rechnung vom Inhalt Ihrer Buchung abweicht und ich Sie auf diese Änderungen hinweise, kommt der Vertrag auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn Sie mir innerhalb einer Frist von 7 Tagen die Annahme erklären. Die Annahme kann auch durch Anzahlung des Törnpreises erklärt werden.

2. Bezahlung
Mit Zustandekommen des Vertrags, also mit Erhalt der Buchungsbestätigung/Rechnung per Email wird der Törnpreis ggf. die Anzahlung sofort bzw. 7 Tage nach Rechnungsdatum/Erhalt der Buchungsbestätigung/Rechnung fällig. Den jeweiligen Fälligkeitstermin für die gesamte Törnzahlung, oder auch ggf. die Restzahlung sofern eine Anzahlung geleistet wurde, teile ich Ihnen mit der Buchungsbestätigung/Rechnung mit. Für den Fall, dass die vereinbarte Zahlung auch nach Verzugseintritt nicht vollständig geleistet werden, bin ich zum Rücktritt von dem Törnvertrag und zur Geltendmachung von Schadensersatz in Höhe der entsprechenden Rücktrittpauschalen berechtigt.

3. Leistungen
Der Umfang meiner vertraglichen Leistungen ergibt sich aus den jeweiligen Törnbeschreibungen und auf den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung/Rechnung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Grundsätzlich sind mit dem Törnpreis die Schiffscharter bzw. die Bereitstellung einer Koje und-oder Kabine sowie die Bereitstellung des Skippers abgegolten.

4. Leistungs- und Preisänderungen
Änderungen oder Abweichungen von der Törnbeschreibung, die nach Vertragsschluss notwendig werden, sind nur gestattet, soweit sie von mir nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden und soweit die Änderungen und Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt des gebuchten Törns nicht beeinträchtigen. Dazu gehören z.B. Änderungen fixer Fahrtzeiten und/oder der Routen, die sich aufgrund von nicht vorhersehbarem Hoch- oder Niedrigwasser sowie aus Sicherheits- und Witterungsgründen ergeben können. Ergeben sich Routen und Zeitpläne nicht bereits aus der Törnbeschreibung, werden sie vom Skipper in Absprache mit den Teilnehmern festgelegt. Abweichungen hiervon, die der Skipper aus seemännischen, nautischen oder ausbildungstechnischen Gründen für erforderlich hält, sind jederzeit möglich ohne, dass hierdurch ein Reisemangel begründet wird.

5. Rücktritt durch mich
Ich bin berechtigt, vom Törnvertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung des Törns aufgrund von Umständen unmöglich oder gefährdet wird, die bei Vertragsschluss nicht bekannt und nicht vorhersehbar waren. Solche Umstände sind insbesondere Ereignisse höherer Gewalt, Krieg, innere Unruhen, Streik, hoheitliche Anordnungen, Epidemien, Pandemien, Naturkatastrophen, schweres Wetter, unvorhersehbare Einsatzunfähigkeit des Schiffes oder des Skippers. Ich bin berechtigt, den Törn bis zu einer Woche vor Törnbeginn abzusagen und von dem Törnvertrag zurückzutreten, auch wenn zum Beispiel die angegebene Mindestteilnehmerzahl in der Regel 2 Personen nicht erreicht ist. Im Falle eines Rücktritts durch mich erstatte ich vollständig die auf den Törnpreis bereits geleisteten Zahlungen an Sie zurück, bzw. bieten ich an den Termin des Segeltörns umzubuchen oder stelle Ihnen ein Guthaben über die erhaltene Zahlung aus. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

6. Rücktritt durch Sie
Gemäß § 651h Abs. 1 BGB können Reisende jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Dem Veranstalter steht dann eine Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen zu. Diese beträgt, wie in den allgemeinen Reisebedingungen aufgeführt, bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 20%, vom 30. bis 22. Tag vor Abreise 30%, vom 21. bis 15. Tag vor Abreise 50%, vom 14. bis 8. Tag vor Abreise 80%, vom 7. Tag vor Abreise bis zum Reisebeginn/Nichtantritt 90% des Reisepreises. Umbuchungen auf einen späteren Reisetermin oder in ein anderes Reiseziel werden wie Stornierungen und Neubuchungen behandelt.

7. Reiseversicherungen
Ich empfehle den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung, einer Reisegepäckversicherung, einer Reisekranken-Versicherung sowie einer Unfallversicherung. Diese Versicherungen sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.

8. An- und Abreise
Die An- und Abreise zum Schiff sind nicht Leistungsbestandteil. Die Anreise soll pünktlich erfolgen, Check-in an Bord ist jeweils zum Törnstart ab 18:00 Uhr, Check-out ist jeweils zum Törnende um 9:00 Uhr, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Der Skipper ist nicht verpflichtet, auf verspätete Teilnehmer zu warten.

9. Bordkasse
Die üblicherweise aus der Bordkasse aufzubringenden Kosten wie Verpflegung, Endreinigung, Gebühren, Hafengebühren auch für den Ausgangs- und Endhafen, Betriebsstoffe sind ebenfalls nicht Leistungsbestandteil. Den Gepflogenheiten bei einem Törn entsprechend zahlen alle Gäste (mit Ausnahme des Skipperpaares) in die Bordkasse ein. Die Bordkasse wird von einem Törnteilnehmer verwaltet. Die Verpflegung des Skippers erfolgt über die Bordkasse.

10. Haftung
Eine Gemeinschaftshaftung der Gäste für Schiffsschäden ist auf maximal 1000,- € je Törn begrenzt, diese Kaution ist in bar beim Schiffsführer zu hinterlegen. Anstatt die Kaution in bar zu hinterlegen kann auch jeder Gast 20,-€ in die Kautionsersatzkasse einzahlen, dieses wird nicht zurück erstattet, ähnlich wie bei der Kautionsversicherung. Für Schäden, deren Verursacher feststeht, haftet grundsätzlich der Verursacher selbst. Das Bordrisiko trägt jeder Törnteilnehmer selbst. Ich hafte nicht für Sach/Personenschäden, soweit die Schäden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Dazu gehört auch, dass die Segelyacht den Hafen ab angesagten 6 Bft. nicht verlässt. Ich hafte auch nicht an für die persönliche Ausrüstung und für das persönliche Gepäck der Gäste.

12. Datenschutz und allgemeine Bestimmungen
Die Erhebungen und Verarbeitungen aller personenbezogenen Daten erfolgen nach den deutschen gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Es werden nur solche persönlichen Daten erhoben und an Partner weitergeleitet, die zur Abwicklung Ihrer Reise notwendig sind. Salvatorische Klausel: Sollten Teile dieser AGB`s /Crewvertrages ungültig oder undurchführbar sein oder werden, bleiben die anderen Teile wirksam. Unwirksame Teile oder Regelungslücken sollen gemäß dem Sinn und Zweck dieser AGB`s /Crewvertrages geregelt werden.

Es wird Deutsches Recht zwischen den Vertragsparteien vereinbart.